weißes Schild mit Pfeil und Fahrrad
© Pixabay

Landkreis erstellt Radkonzept mit Schwerpunkt Alltagsradverkehr gemeinsam mit seinen Kommunen

Radfahren liegt im Trend. Immer mehr Menschen legen alltägliche Strecken mit dem Fahrrad zurück. Der Landkreis erstellt gemeinsam mit seinen Kommunen ein Radverkehrskonzept. Der Fokus liegt mittlerweile mehr auf dem Alltagsradverkehr, denn heute fahren die Menschen nicht nur immer häufiger mit dem Rad in die Schule und zur Arbeit, auch andere Strecken werden auf dem Drahtesel zurückgelegt. Das Radverkehrskonzept des Landkreises bildet zudem die Grundlage für weitere gemeinsame Akquirierung von Fördergeldern für den Ausbau und die Qualitätsverbesserung der Radverkehrsinfrastruktur. Rund 70.000 € werden für die Erstellung des Radverkehrskonzepts angenommen, das Land hat bereits eine Förderung in Höhe von 52.000 € in Aussicht gestellt. Kommunen und Kreis arbeiten zusammen und wollen es auch gemeinsam finanzieren. Insgesamt sollen zwischen den Kommunen bessere Verbindungen entstehen: Die Stadt Bad Dürkheim hat bereits ein solches Konzept erstellt, die Stadt Grünstadt und die Verbandsgemeinde Leiningerland sind gerade dabei. Diese werden in die kreisweite Planung eingebunden. Für die Gemeinde Haßloch und Verbandsgemeinden Deidesheim, Freinsheim, Lambrecht und Wachenheim wird das Konzept gemeinsam erstellt.

 

Stand August 2021