© Landkreis Bad Dürkheim

Kreis Bad Dürkheim und Pfalzwerke gründen eigene Energiegesellschaft – erstes Projekt: Solarpark in Ellerstadt

Im März 2017 haben der Landkreis Bad Dürkheim und die Pfalzwerke AG die "Neue Energie Landkreis Bad Dürkheim GmbH" gegründet. Die Neue Energie Landkreis Bad Dürkheim GmbH hat das Ziel, den Ausbau der erneuerbaren Energieversorgung sowohl im Strom- als auch im Wärmesektor innerhalb des Landkreises abzustimmen und voranzutreiben. Zu den Aufgaben gehören die Planung, die Finanzierung, der Bau und der Betrieb von hocheffizienten Anlagen zur Wärme- und Stromversorgung insbesondere aus erneuerbaren Energien, die Wahrnehmung umfassender Energieberatungs- und Dienstleistungen sowie alle Leistungen rund um das Thema Energieeffizienz. Für größere Projekte können Tochterunternehmen gegründet werden, um hierdurch unter anderem eine Beteiligung von Dritten zu ermöglichen.

Für die beiden gleichberechtigten Gesellschafter – Landkreis Bad Dürkheim und Pfalzwerke halten jeweils 50 Prozent der Geschäftsanteile – wurden Leonhard Schädler seitens der Pfalzwerke und Klaus Pabst, Werkleiter des AWB, für den Landkreis zu Geschäftsführern bestellt. Beide Gesellschafter werden im Unternehmen mit jeweils vier Mitgliedern im Aufsichtsrat vertreten sein.

Das erste Projekt der GmbH ist der Solarpark auf der ehemaligen Deponie in Ellerstadt. 2017 wurde hier die erste Photovoltaikanlage auf dem südlichen Teil der sanierten Deponie in Betrieb genommen. Mehr als 6000 Solarmodule mit einer Gesamtleistung von 1,7 MWp wurden damals installiert. 2021 konnte die Anlage erweitert werden, da die Sanierung der Nordflanke ebenfalls abgeschlossen wurde. Die neue PV-Anlage hat eine Leistung von 749 kWp.

 

Im Zeichen des Klimaschutzes

Strom und Fernwärme aus Müll